HEGERING GARTOW

Hegering Gartow
c/o Michael Urbansky
Mittelweg 11
29471 Gartow
Mobil: 0 160 / 982 68 555

Internet: www.hegering-gartow.de
E-Mail: Hegering-Gartow@posteo.de

Hegering der Jägerschaft Lüchow-Dannenberg
in der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V.
Anerkannter Naturschutzverband

Home

Aktuelles

Veranstaltungen

Wildbret genießen

Fotogalerie

Wir über uns

Impressum

Datenschutz

Aktuelles

Jagdzeiten / Versammlungen

Sehr geehrte Mitglieder,

es gibt u.a. diverse Veränderungen bez. der niedersächsischen Jagdzeiten. Bitte informieren Sie sich auf dieser Seite darüber!

Die LJN "hofft, dass Versammlungen in der zweiten Jahreshälfte ggf. als Freiluftveranstaltungen (...) möglich sind". Sie empfiehlt eine Terminierung "frühestens ab Sommer 2021".


Jagdzeiten werden angepasst

Die Verordnung zur Durchführung des Niedersächsischen Jagdgesetzes wurde angepasst. Das Landwirtschaftsministerium teilte mit, dass durch den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Ostdeutschland nicht nur alle Jagdmethoden sondern auch neue Hilfsmittel zur Reduzierung der Schwarzwildbestände zur Anwendung kommen müssen. Da auch weniger Schalenwilddrückjagden wegen der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie stattgefunden haben, wird nun auch die Nachtzieltechnik für eine intensive Schwarzwildbejagung freigegeben.

Die klimaangepasste Wiederbewaldung und der Waldumbau erfordern eine Regulierung der Schalenwildbestände auf ein tragfähiges Niveau. Mit Beginn der Jagdzeit am 1. April können bereits einjähriges Reh-, Rot- und Damwild sowie ältere Rehböcke vor Beginn der Vegetationszeit bejagt werden.

Die Jagdzeiten auf Wasserfederwildarten sind auf Grund ihres guten Erhaltungszustandes angepasst worden.

Quelle: Nds. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Eine Übersicht der aktuellen Jagdzeiten in Niedersachsen finden Sie unter dem nachstehenden Link.

Links


Aktuelles: Hunde müssen an die Leine

Am 1. April beginnt die Brut- und Setzzeit vieler heimischer Wildtiere. Bis zum 15. Juli gilt damit die Anleinpflicht für Hunde im Wald und in der freien Landschaft. Von freilaufenden Hunden geht in dieser Zeit eine besondere Gefahr aus. Nicht nur die Jungtiere seien für sie leichte Beute, auch die Elterntiere sind stark gefährdet. Hochträchtige Rehe seien bei weitem nicht mehr schnell genug, um vor ihnen fliehen zu können. Foto: www.peter-burkhardt.de


nach oben